Donnerstag, 16. Juli 2009

Thema: privates Filesharing

dachten Sie immer, das Internet komme von irgendwo da draußen? - ab jetzt machen Sie Internet selbst ! nutzen Sie die Möglichkeit ihren PC als Server einzurichten um Freunden und Bekannten Daten zur Verfügung zustellen! Nutzen Sie ohne Skrupel das BACKBONE ein besonders leistungsfähiges Leitungsnetz ihres Providers als Transportautobahn aus. Schließlich bezahlen Sie ja nicht das Entgelt um nur Webseiten aufzurufen !!!!!


Große Dateien versenden mit dem Mini Webserver
manchmal kommt es des öfteren vor, dass grössere Dateien ausgetauscht oder verschickt werden müssen. Nicht immer lohnt es sich, einen USB Stick zur Post zu bringen ;-).
Der Versand via e-mail erweist sich in der Regel als problematisch, da bei den meissten Anbietern die MB Größe des Anhangs begrenzt ist. Für Menschen, die eigenen Webspace betreiben ist dies keine besondere Hürde, aber was machen, wenn so ein virtueller Speicherplatz nicht zur Verfügung steht? Grund genug für mich, eine kleine Reihe von Möglichkeiten zu veröffentlichen, grössere Dateien online zu verschicken oder zu tauschen.
Die erste Möglichkeit die ich vorstellen möchte, ist der Mini Webserver der Firma Aidex. Mit dem kleinen Freeware Tool kann Ich beliebige Ordner auf meiner Festplatte für das Internet oder das lokale Netzwerk freigeben und ggf. mit einem Passwort belegen. Das Programm nennt dann die passende IP Adresse, unter der mein Ordner zu erreichen ist.

Diese Software ist ideal für Menschen, die z.B. schnell und unkompliziert ein paar Ordner im lokalen Netzwerk freigeben und einige davon mit einem Passwort schützen wollen, ohne dabei das Windows Netzwerk (TCP/IP Einstellungen, Arbeitsgruppe etc.) einrichten zu müssen.

Personen, die ihre Ordner für die Nutzung über das Internet freigeben wollen und deren Computer an einen DSL Router angeschlossen ist, müssen zuvor den richtigen Port im Router freigeben. Im Internet gibt es genügend Hinweise, auf der Anleitungen zur Portfreigabe für verschiedene Routermodelle zu finden sind.

Download des Aidex MiniWebServers hier

eine ausführliche Beschreibung finden Sie auf meiner Webseite 34

Die zweite Variante ist WUALA



Thema filesharing »Große Dateien versenden dafür gibt es : Wuala
mit WUALA kann man “Große Dateien versenden” Wuala ist eine Mischung aus einer Desktop- und einer Web2.0 Anwendung für Windows, Mac und Linux. Der in der Basisversion kostenlose Service bietet 1GB kostenlosen Festplattenspeicher im Internet.

Ein positiver Aspekt an diesem Service ist der der Sicherheit. Die Daten werden direkt auf dem eigenen PC verschlüsselt und erst dann hochgeladen. Einmal im Netz können die Dateien mit verschiedenen Personen oder Gruppen geteilt werden. Einladungen für die passwortgeschützte Nutzung einzelner Verzeichnisse oder Dateien können via e-mail versendet werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen