Mittwoch, 22. Juli 2009

"Vanish" gratis-Firefox-Add-on für E-Mails mit Verfallsdatum

"VANISH" Gratis-Firefox-Add-on
Zur Zeit können nur englische Texte ver-und entschlüsselt werden !!!!

Im August soll Vanish offiziell vorgestellt werden. Die Verschlüsselung von anderen Datentypen wie etwa Bildern stellt den nächsten Schritt in der Entwicklung der Software dar. So würde es beispielsweise dann nicht mehr passieren, dass Facebook-Bilder lange Zeit fortbestehen, obwohl der User diese ausdrücklich gelöscht hat. Auch Plug-Ins für andere Anwendungen wie Thunderbird und Outlook sowie eine Vanish-Applikation für das iPhone seien zu erwarten.



Wissenschaftler der Universität Washington haben eine Software entwickelt, die digitale Botschaften nach einer bestimmten Zeit unlesbar macht.
Das Programm, "Vanish" (Verschwinde) genannt, kann dem Leben von E-Mails, Facebook- und Chat-Einträgen etc. zu einer vom Verfasser vorbestimmten Zeit ein Ende setzen - egal wo sie gespeichert sind. "Wenn Du Dich um Deine Privatsphäre kümmerst, ist das heutige Internet ein beängstigender Ort", sagte einer der Entickler dem Online-Magazin Science Daily. "Wenn die Leute verstünden, wo und wie ihre E-Mails gespeichert werden, wären sie vielleicht vorsichtiger oder würden sie nicht so oft nutzen."
Peer-to-Peer-Verschlüsselung
Einfach erklärt, benutzt "Vanish" eine Verschlüsselung, deren Schlüssel in sehr viele kleine Stücke (Zahlen) geteilt sind. Diese Teile werden auf ein Peer-to-Peer-Netz verteilt, das aus tausenden von Rechnern besteht. So ein Netz ändert sich ständig, da sich Computer abmelden und andere dazukommen. Mit der Zeit gehen so immer mehr Schlüsselteilchen verloren. Wenn eine bestimmte Anzahl von Fragmenten verschwunden ist, ist die Datei nicht mehr zu entschlüsseln. Beim "Vanish"-Prototypen löschen die Netzwerk-Computer alle acht Stunden ihren Speicher. Das bedeutet, Daten bleiben für acht Stunden oder einem Vielfachen dieser Zeit erhalten.
Kostenloses Add-on
Das Schöne an "Vanish" ist nicht die Namensverwandschaft mit einem bekannten Fleckenentferner, sondern die Tatsache, dass das Programm jedem kostenlos zur Verfügung steht. Es ist ein Add-on für den Internet-Browser Firefox. Absender und Empfänger müssen das Tool installiert haben, um verschlüsselte Botschaften zu verschicken oder zu empfangen. Die Anwendung ist einfach: Der Absender kann jeden sensiblen Text, den er im Browser eingegeben hat, markieren und mit einem Klick auf "Vanish" verschlüsseln. Empfänger sind innerhalb der vorgegebenen Zeit mit der gleichen Funktion in der Lage, die Nachricht zu entschlüsseln.
Wer Firefox nicht nutzt oder kein Add-on installieren möchte, kann auch den Online-Service nutzen. Nachrichten können dort in einem Feld verschlüsselt und vom Empfänger entschlüsselt werden. Leider verschluckt sich das Programm noch an Umlauten. Sie müssen daher ausgeschrieben werden.
"Todsicher" ist die Methode natürlich nicht. Inhalte, die beispielsweise in ein Textverarbeitungsprogramm kopiert und ausgedruckt oder gespeichert werden, bleiben vor der Selbstzerstörung bewahrt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen