Montag, 28. September 2009

Internetzensur und Netzsperren umgehen

Internetzensur und Netzsperren umgehen: Irgendwann nach dem 8. Oktober 2009 werden die gefürchteten Netzsperren und Zensurgesetze auch in Deutschland eingeführt, angeblich um “zufällige Besucher einer Webseite mit kinderpornographischen Inhalten zu warnen”, aber in der Realität wird dies der erste Schritt zu eine umfassenden Zensur des Internets durch die staatlichen Behörden der Bundesrepublik Deutschland werden!
Da dem Staat aber offenbar wenig daran liegt, diese widerwärtigen Kinderpornos offensiv zu bekämpfen und stattdessen lieber komplette IP-Adressen blockiert, wird es langsam Zeit, sich etwas mit den sogenannten Stoppschildern und anderer Varianten der Zensur des Internets zu beschäftigen…
Wie Blockaden und Zensur umgehen und Netzsperren überwinden?
Um die bevorstehende Zensur im Internet zu umgehen muss man eigentlich nur in seiner Konfiguration der Internetverbindungen die Eigenschaften des Internetprotokolls etwas verändern, um seine DNS-Serveradresse nicht mehr automatisch zu beziehen.
In diesem Fall müsste der geneigte User lediglich einen anderen Server als bevorzugten DNS-Server in seinen Einstellungen der TCP/IP Eigenschaften verwenden,
wie die nachfolgenden Videos eindrucksvoll belegen:

Internetsperren in weniger als 30 Sekunden wirkungsvoll umgehen:


Das nachfolgende Video nutzt exakt die gleichen Technik zur Umgehung der Netzsperren und Internetzensur, allerding werden hier gleich die Einstellugen im Router verändert, was für viele von Euch mit Sicherheit komfortabler ist…



Netzsperren Überwinden und anonym im Internet surfen:
Auch wenn es im Internet niemals eine vollständige Anonymität geben wird, sollten einige grundlegende Dinge zur Sicherheit bedacht werden… Anstelle des im Video verwendeten DNS-Servers würden wir zum Beispiel hier oder hier und vielleicht auch hier nach Alternativen suchen, um dem Zensurwahn in Deutschland ein Schnippchen schlagen zu können.
Wer wirklich auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich natürlich auch etwas intensiver mit TOR beschäftigen, welche den Surfer vor Netzwerküberwachung und z.B. einer Analyse der Verbindungsdaten schützen kann!
Da es aber wohl ganz dolle illegal sein könnte, eine Übersicht der zur Zensur vorbereiteten Webseiten zu veröffentlichen, müssen wir alle noch etwas warten, um die Netzsperren und Zensurgesetze “live und in Farbe” sehen zu können…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen