Samstag, 9. Januar 2010

RSS-Feeds verstehen und nutzen

Was ist ein RSS Feed? RSS Reader und RSS Feed erstellen.
Ein RSS Feed² bietet die Möglichkeit Inhalte einer Website in maschinlesbarer Form weiterzugeben und anzusehen.

Viele von Ihnen kennen vermutlich das Problem:
Irgendwann wird die Favoriten oder Lesezeichen Leiste des Browsers so unübersichtlich, dass Websites, die man gerne liest untergehen oder es wird sehr mühsam alle durchzuklicken, um Neues zu finden.

Genau dieses Problem behebt ein RSS Feed.


Was ist RSS?
RSS ist ein praktikabler XML-Standard, um Meldungen oder Textinformationen für andere Rechner zur Verfügung zu stellen. Anders als bei einer im Browser abrufbaren Website, wird in einer RSS-Datei die Information auf den Inhalt reduziert und logisch gekennzeichnet, so dass sie von Maschinen interpretierbar ist. RSS steht mal als Abkürzung für "Rich Site Summary", "RDF Site Summary" oder auch "Really Simple Syndication". Dies hat mit der Entstehungsgeschichte der verschiedenen RSS-Versionen zu tun. Als Anwender reicht es zu wissen, dass RSS-Dateien verschieden benannt sein können (z.B. "xml", "rdf", "rss") und es verschiedene Versionen von RSS gibt ("0.90", "0.91", "0.93", "0.94", "1.0", "2.0", etc.). Die am weitesten verbreiteten Versionen sind 0.91 und 0.92. Nahezu jeder RSS-Reader kann mit diesen RSS-Versionen umgehen.

Wozu braucht man RSS?
RSS-Dateien können, im Gegensatz zu gewöhnlichen Web-Seiten, von anderen Programmen gelesen und weiterverarbeitet werden. Die gebräuchlichsten dieser Programme sind die RSS-Reader. Sie können über die RSS-Datei jede Aktualisierung einer Website überwachen und dies auf Wunsch anzeigen. Der Einsatz eines RSS-Readers spart dem Anwender auch Zeit, da man mehrere News-Seiten abonnieren kann und die zugehörige Website nur noch auf Wunsch aufruft. Ein weiterer Grund für RSS ist, dass es von verschiedenen Weblog-Diensten vorausgesetzt wird. Das interessiert natürlich vor allem Betreiber von WWW-Sites. Der deutschsprachige Dienst weblogcheckup.de (Carmina) überprüft z.B. anhand der RSS Dateien von Websites, wann sie zuletzt aktualisiert worden sind und stellt sie in eine Liste.

Wo findet man einen RSS-Reader?
Eine stetig wachsende Übersicht über RSS-Reader für die unterschiedlichsten Plattformen und Ansprüche finden Sie im RSS-Verzeichnis unter 'Welcher RSS-Reader?'

Wie abonniert man ein RSS-Feed?
Wenn Sie eines dieser Links/Symbole: "XML", "RSS", "RDF", "Channel" oder "XML" gefunden haben, benötigen Sie die URL der RSS-Datei. Diese kopieren Sie (unter Windows), in dem Sie mit der rechten Maustaste auf den Link/das Symbol klicken und im aufklappenden Menü den Punkt "Verknüpfung kopieren" oder "Link kopieren" auswählen. Danach wechseln Sie zu ihrem RSS-Reader, wählen dort "Add new channel" oder "new feed" (oder wie der entprechende Menüpunkt lautet) und fügen mit der Tastenkombination "Strg + V" die zuvor kopierte URL des RSS-Feeds ins entprechende Feld ein. Für eine detaillierte Anleitung, wie man einen RSS-Feed hinzufügt, lesen Sie die Programm-Dokumentation Ihres RSS-Readers.

Wo bekommt man weitere Informationen?
Diese Informationen sind dem Angebot von RSS-Verzeichnis entnommen. Dort gibt es die Möglichkeit, aus mehr als 5.700 verschiedenen Feeds zu wählen. Mehr als 33.730 deutsch-sprachige Feeds gibt es beim RSS-Scout.

Haben Sie noch Fragen mailen Sie mich an



ein interessanter Link hier,
wenn die besuchte Webseite kein RSS-FEED hat

denn die Seite konvertiert von Web-Seiten ein RSS-Feed.
Page2RSS ist ein Dienst, der Ihnen hilft, Web-Seiten zu überwachen , die Feeds nicht veröffentlichen. Es wird jede Webseite, auf Updates überprüfen und bietet Ihnen zu Ihren bevorzugten RSS-Reader an.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen