Donnerstag, 25. November 2010

Nordkorea stellt eine permanente Bedrohung des Weltfriedens dar.



Seoul (Reuters) - Nordkorea hat Südkorea und die USA abermals mit martialischen Worten vor einer gemeinsamen Militärübung gewarnt.
Die Manöverpläne brächten die koreanische Halbinsel an den Rand eines Krieges, hieß es in einer Meldung der amtlichen Nachrichtenagentur KCNA am Freitag. Damit setzte die kommunistische Führung in Pjöngjang ihren Konfrontationskurs nach dem Artillerie-Angriff auf eine südkoreanische Insel am Dienstag fort. Erst am Donnerstag hatte Nordkorea mit weiteren Angriffen gedroht, sollte es sich durch den verfeindeten Süden provoziert fühlen. Ab Sonntag wollen Südkorea und die USA ein Manöver abhalten.
Nord- und Südkorea haben nach dem Ende des Korea-Krieges von 1950 bis 1953 noch keinen Friedensvertrag unterzeichnet und befinden sich formell weiter im Kriegszustand.

einen ausführlichen Bericht können sie hier nachlesen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen