Donnerstag, 25. November 2010

Nordkorea stellt eine permanente Bedrohung des Weltfriedens dar.



Seoul (Reuters) - Nordkorea hat Südkorea und die USA abermals mit martialischen Worten vor einer gemeinsamen Militärübung gewarnt.
Die Manöverpläne brächten die koreanische Halbinsel an den Rand eines Krieges, hieß es in einer Meldung der amtlichen Nachrichtenagentur KCNA am Freitag. Damit setzte die kommunistische Führung in Pjöngjang ihren Konfrontationskurs nach dem Artillerie-Angriff auf eine südkoreanische Insel am Dienstag fort. Erst am Donnerstag hatte Nordkorea mit weiteren Angriffen gedroht, sollte es sich durch den verfeindeten Süden provoziert fühlen. Ab Sonntag wollen Südkorea und die USA ein Manöver abhalten.
Nord- und Südkorea haben nach dem Ende des Korea-Krieges von 1950 bis 1953 noch keinen Friedensvertrag unterzeichnet und befinden sich formell weiter im Kriegszustand.

einen ausführlichen Bericht können sie hier nachlesen

Donnerstag, 18. November 2010

eine Woche Testerfahrungen mit dem RockMelt Browser



ja eine Woche benutze ich nun schon den RockMelt Browser und alles in allem bin ich nicht ein bischen enttäuscht worden --- alles ist so wie ich es mir vorgestellt habe und mein einzigstes Problem bzw.Manko ist mein langsames Funkmodem, aber das kann man auf dem Video sehen was das für ein Problem ist, wenn die Verbindung zu schwach ist und noch gleichzeitig mit einem ScreenRecorder aufnehmen tut. Ansonsten kann ich den Browser für Facebook und Twitterfreunde uneingeschränkt empfehlen. Wenn die Betaphase abgeschlossen ist und alle Mängel ausgebügelt sind. werden sich die anderen Browser warm anziehen müssen um Konkurrenzfähig zu bleiben.
Nach 4 Wochen mache ich noch ein abschliessendes Video

Samstag, 13. November 2010

ab 12.Nov.2010 bin ich stolzer Betatester vom RockMelt Network Browser

am 9.Nov.2010 bestellt am 12. Nov.2010 geliefert, ich muss ein Glückspilz sein, den vorerst sollten nur US Amerikaner testen dürfen


darum sollte man den RockMelt Browser benutzen



Der neue Browser „RockMelt“ sorgt für jede Menge Aufmerksamkeit. Der Grund: Er bietet beste Verbindungen zu Facebook und Twitter.
Jedoch ist die Internetwelt zerstritten ob es gut oder schlecht ist noch einen Browser auf dem hartumkämpften Markt zu etablieren.
Ich finde ihn gut, ja im Grunde ist die diese Idee bzw. die Umsetzung brilliant.
Mit dem RockMelt Browser veröffentlicht man Webinhalte direkt auf Facebook und Twitter. Statusnachrichten, Pinnwandeinträge und Tweets hat man in RockMelt direkt im Blick. Der perfekte Browser für Freunde Sozialer Netzwerke.
Ich wünsche dem Browser viel Erfolg und werde ihn hauptsächlich auch benutzen.
Hoffentlich ist die Betaphase bald abgeschlossen alle Bugs beseitigt worden so das ihn dann auch jeder Downloaden und benutzen kann.

Dienstag, 9. November 2010

RockMelt new Social Network Browser.


Soziale Browser-Revolution
Der Browser "RockMelt" hat das Beta-Stadium erreicht. Seine Entwickler wollen mit einem ganz auf Soziale Netzwerke zugeschnittenen Ansatz die Browserlandschaft revolutionieren. Dafür wurde - wie bei Revolutionen so üblich - nicht bei Null gestartet, sondern bereits Dagewesenes umgekrempelt: Als Grundlage nutzt "RockMelt" das Open-Source-Projekt "Chromium", auf dem auch "Google Chrome" basiert.
Ich finde die Idee von einen neuen Social Network Browser nicht schlecht, mal schauen wie viele Leute sich dafür begeistern können: "Rockmelt ist ein Browser für die Facebook-Ära: Er soll nicht nur Webseiten anzeigen, sondern den Austausch von Informationen über soziale Netzwerke erleichtern. Hinter Rockmelt steckt unter anderem Netscape-Gründer Marc Andreessen.
wie das funktioniert zeigt das Video etwas zu schnell aber es überzeugt schon mal was der neue Browser kann ( man achte auf die Sidebars rechts und links )
Rockmelt basiert auf den Open-Source-Browser Chromium, der auch bei Google Chrome zum Einsatz kommt. Auf der linken Seite werden die Thumbnails der Facebook-Freunde angezeigt, die gerade online sind. Fährt man mit dem Mauszeiger über eines der Thumbnails, dann werden die zuletzt veröffentlichten Beiträge der Freunde angezeigt. Auf der rechten Seite des Browsers werden die Icons von Facebook, Twitter und der Lieblingsseiten angezeigt.


NEU... ist dieser Gedanke allerdings nicht: Flock versucht das bereits seit 2005. Die kommende Programmversion wird auf der derselben Chromium-Software beruhen wie Rockmelt, die zwei Social Browser sind Zwillinge. Der Rest mag sich anhand von Styling, Nutzungsmöglichkeiten und -bedingungen entscheiden

der Spiegel schreibt "Der Browser für Internet-Zapper" sollte man durchlesen

Montag, 8. November 2010

Email verschlüsseln >>> ist ganz einfach !


Emails verschlüsselt versenden
Immer mehr Leute, wie zum Beispiel auch ich, verschicken ihre “Briefe” elektronisch per Email. Und gehen damit oft ziemlich sorglos um. Denn unterwegs passiert eine Email viele Rechner, über die Emailadressen und Informationen gesammelt werden können.
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)empfiehlt daher, Emails zu verschlüsseln. Hier kann die Computertechnik, deren Fluch es ist, alle Informationen frei sichtbar weltweit zu verteilen, dazu genützt werden, Vertrauliches zu chiffrieren. Neugierige, wie zum Beispiel auch der Staat und Kriminelle, haben es dann wesentlich schwerer, andere auszuschmüffeln.
Da mich dieses Thema schon lange interessierte, habe ich heute nochmals vier Möglichkeiten zur Verschlüsselung von Emails auf Windowsrechnern ausprobiert.
Leider sind es alle englisch sprachige Server free Email Encryption services , denn deutsche Dienste gibt es dafür meines Wissens noch nicht aber man kann sich ja die Seiten von Google übersetzen lassen
------------------------------------------------------
http://www.sbwave.com/enkryptor/home.html
ist am besten verständlich und unkompliziert

http://www.hushmail.com/
ist auch gut wie gesagt aber auf englisch

https://lockbin.com/
bei lockbin muss ein tool runtergeladen werden

https://www.passpack.com/en/home/
bei passpack muss auch ein Tool runtergeladen werden

am besten mit "sbwave" anfangen Sie werden sehen es ist das einfachste und beste dann "Hushmail" und "lockbin" und zuletzt "passpack" so würde ich es empfehlen

Freitag, 5. November 2010

My Cooliris Wall sämtlich bis 1750 PhuKradung

Cooliris - Bilder auf eine neue Art betrachten, einfach cool in 3D


Cooliris – die 3d Bildergalerie
Sie haben eigene Fotos oder Videos im Internet veröffentlicht und möchten diese elegant als Diashow vorführen – die kostenlose Web-App Cooliris Express macht’s möglich. Die Freeware zeigt Ihnen in einer dreidimensionalen Bilderschau Fotos und Videos an.
Nur wenige Schritte sind notwendig, um eine Cooliris 3D-Wand mit eigenen Fotos oder Videos einzurichten: Zunächst wählen Sie Ihre Multimedia-Inhalte von Facebook, Flickr, Picasa, YouTube oder einem beliebigen Media RSS-Feed aus. Dann haben Sie im nächsten Schritt die Möglichkeit, Ihre 3D-Wand optisch anzupassen, bevor Sie über “Publish” einen Embed Code anfordern. Dieser lässt sich bequem auf Facebook, Twitter & Co. veröffentlichen.
Cooliris macht die Bildersuche und -präsentation zu einem echten Erlebnis. Mit nur wenigen Bewegungen greifen Sie auf endlos erscheinende Archive mit Multimedia-Inhalten zu.
Ich habe mal 3 Clips von YouTube genommen die erklären wie das alles funktioniert.
finde diesen Clip am besten aber schauen Sie sich ruhig alle drei an und entscheiden selbst welcher für Sie der beste Clip ist

dieser Clip auch nicht schlecht erklärt

und der letzte auch gut es gibt leider gibt es nur wenige in Deutsch aber hunderte von Cooliris in englisch. also englisch lernen ist wichtig WELTSPRACHE!!!


Ich hoffe sie haben in Zukunft viel Vergnügen an Cooliris

Donnerstag, 4. November 2010

Senioren sehen Internet als großen Gewinn in ihrem Leben


Quelle(AFP) – 4.Nov.2010 Berlin —
Ältere Menschen nutzen das Internet immer stärker zur Pflege von Freundschaften und für die Suche nach neuen Kontakten. Viele Internet-Nutzer über 65 Jahren frischen über das Netz alte Freundschaften auf, lernen online neue Freunde oder sogar einen neuen Lebenspartner kennen, geht aus einer Umfrage hervor. Allerdings nutzt demnach bisher erst etwa ein Drittel aller Senioren das Internet.
Zwei Drittel (64 Prozent) der Internet-Nutzer über 65 Jahren haben online bereits bestehende Freundschaften aufgefrischt, geht aus der Umfrage des Hamburger Meinungsforschungsinstituts Aris im Auftrag des IT-Verbands Bitkom hervor. 58 Prozent der Befragten gaben dabei an, im Netz neue gute Freunde kennengelernt zu haben. Jeder vierte Internet-Nutzer über 65 Jahren lernte der Umfrage zufolge sogar einen neuen Lebenspartner online kennen.
"Das Internet boomt als Freundschafts- und Partner-Netzwerk für ältere Menschen", sagte Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer, der die Studie zusammen mit Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) vorstellte. Jeder sechste Internet-Nutzer über 65 Jahren ist der Umfrage zufolge bereits Mitglied in einem sozialen Netzwerk wie Facebook. Bitkom geht davon aus, dass es künftig verstärkt auch spezielle Netzwerke für Senioren geben wird.
Bisher gibt es nur einige spezielle Seiten wie Bestage24.de, Platinnetz.de oder Feierabend.de, die sich an ältere Menschen richten. Die meisten der Seiten funktionieren nicht wie Facebook, wo online Freundschafts-Netzwerke gepflegt werden. Die Seniorenseiten dienen vielmehr dazu, online Menschen kennenzulernen, um sie später persönlich zu treffen.
Fast alle älteren Internet-Nutzer halten das Netz der Umfrage zufolge für einen großen Gewinn in ihrem Leben. So sagten 95 Prozent der Befragten, das Internet sei ein Gewinn durch nützliche Informationen. 90 Prozent glauben, dass das Netz ihnen eine größere Flexibilität beschert hat. 86 Prozent glauben, sie haben durch das Internet eine höhere Lebensqualität gewonnen.
Allerdings sind der Umfrage zufolge bisher nur 32 Prozent der Menschen über 65 Jahren online. Laut Bitkom sind 20 Prozent aller Bundesbürger im Rentenalter. Allerdings mache der Anteil der Über-65-Jährigen an den Internet-Nutzern nur elf Prozent aus.